Martin Deymann

deymann flag small

Martin Deymann


Mit einem Ziel vor Augen zum Erfolg

Martin Deymann 2015Er ist von Kindesbeinen an Binnenschiffer und hat den Beruf von der Pieke auf gelernt: Die Rede ist von Martin Deymann, dem Gründer und Geschäftsführer der Reederei Deymann.


Als Sohn des Binnenschiffers Rudolf Deymann fuhr er bereits sechs Wochen nach seiner Geburt im Jahr 1970 das erste Mal mit hinaus – er blieb bis zur Einschulung an Bord. Damit war der Grundstein für seine spätere Laufbahn gelegt und ein Wunsch geweckt: so schnell wie möglich Binnenschiffer werden.

Sein Ziel verfolgte Martin Deymann konsequent: Nach erfolgreicher Abschlussprüfung zum Matrosen der Binnenschifffahrt erwarb er bereits mit 19 Jahren sein erstes Patent. Keine zwei Jahre später kaufte er seinem Vater das erste eigene Schiff ab: die AVISO II. Es sollte nicht das letzte sein. Mit seiner Frau Tanja, die schließlich auch den Beruf ihres Mannes erlernte, schipperte er durch Europa und gründete eine Familie an Bord. Im Jahr 2001 bestellte das Ehepaar sein erstes Schiff – einen Neubau mit den Abmessungen 110 x 11,40 Meter. Drei Jahre später wurde es ausgeliefert.

Zeitgleich gründete Martin Deymann mit einem Geschäftspartner eine Firma, die zur Tankschiffreederei ausgebaut wurde. Damit einher ging der Umzug aufs Land im Jahr 2005. Von hier aus entwickelte der Binnenschiffer das Unternehmen „Gerhardt & Deymann“ weiter, das er nach der Trennung der Gesellschafter im Jahr 2007 als alleiniger Geschäftsführer unter der Firmierung Reederei Deymann nun in die Zukunft steuert.